Logo der Arbeitsgemeinschaft Barrierefreiheit Mannheim

AG Barrierefreiheit trauert um Reiner Schindler

10.08.2020 – Reiner Nico Schindler, unser Freund und Mitstreiter für ein barrierefreies Mannheim, ist am 25.07.2020 verstorben.

Sein Tod hinterläßt eine große Lücke nicht nur in der Behindertenbewegung, sondern hat bei allen, die seine Freundlichkeit und seine Kompetenz persönlich kennenlernten, Betroffenheit und Trauer ausgelöst.

Reiner war langjähriges Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Barrierefreiheit in Mannheim. Er hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Interessen der Menschen mit Behinderung in unserer Stadt weit über den Kreis der unmittelbar Betroffenen hinaus wahrgenommen wurden. Zahlreiche Projekte im Stadtgebiet wären ohne ihn niemals in Gang gekommen und er hat einen großen Anteil daran, dass das Themenfeld Behinderung in Mannheim mittlerweile einen hohen Stellenwert erlangt hat.

Reiner wird uns sehr fehlen und er wird uns lange lange Zeit in positiver Erinnerung bleiben.

Die Trauerfeier findet am Dienstag, den 18. August 2020, um 11.00 Uhr in der Trauerhalle des Waldfriedhofs in Mannheim-Gartenstadt statt.

AG Barrierefreiheit Rhein-Neckar e. V.


Am 5. Mai war der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Die Aktion Mensch schreibt dazu auf ihrer Internet-Seite:

“Seit 24 Jahren veranstalten Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe rund um den 5. Mai überall in Deutschland Podiumsdiskussionen, Informationsgespräche, Demonstrationen und andere Aktionen. Dabei geht es darum, die Kluft zwischen dem im Grundgesetz verankerten Anspruch der Gleichberechtigung für alle Menschen und der Lebenswirklichkeit Stück für Stück zu überwinden.”

Tatsache ist: Auch nach 24 Jahren sind wir noch weit von wirklicher Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft entfernt. Der AG Barrierefreiheit ist bewusst: Lauter Protest ist weiterhin notwendig, auch in Zeiten von Corona und auch bei uns, in Mannheim und Umgebung!

“Inklusion und Pandemie”
Cartoon von Phil Hubbe

Protest lässt sich heutzutage zum Glück genausogut digital äußern – ja vielleicht wird einigen Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Protesttag durch digitale Formate jetzt neu und erstmals möglich gemacht.

Also, lassen Sie sich nicht abschrecken von Wörtern wie Livestreaming, Videokonferenz oder Podcast. Wenn Sie möchten, klicken Sie sich doch einfach etwas durchs Netz. Als Starthilfe sammeln wir ab heute auf der Seite “Internet-Tipps” Beteiligungsmöglichkeiten zum Thema.

Verschaffen wir uns Gehör, protestieren und sensibilisieren wir!

(Geschäftsstelle)


Abschließende Stellungnahme zur Rhein-Neckar-Tram 2020

19.04.2020 – Die ab dem nächsten Jahr in der Metropolregion eingesetzten neuen Straßenbahn-Fahrzeuge der rnv (Rhein-Neckar-Tram 2020) sind nicht ausreichend barrierefrei. Wichtige Anregungen der AG Barrierefreiheit wurden in den letzten 2 Jahren nicht konsequent genug verfolgt.

Im Anschluss an eine Präsentation des überarbeiteten “Mock-ups” *  im Februar hat die AGB nun abschließend dazu Stellung bezogen. Die Stadt Mannheim sowie Interessensvertreter*innen von Menschen mit Behinderung wurden ebenfalls in Kenntnis gesetzt. Anbei unser Schreiben vom 06. April 2020 zum Nachlesen:

Stellungnahme RNT 2020 (06.04.2020)

* Mock-up (englisch) = Modell in Originalgröße. dass selbst nicht funktioniert. Aber das Modell hilft trotzdem sehr, damit man sich gut vorstellen kann, wie die richtige Straßenbahn später von außen und innen aussehen wird.

(Geschäftsstelle)

 


Neuer Mitarbeiter Martin Köhl

Es ist soweit! Seit Anfang März arbeitet Martin Köhl als Halbtages-Kraft bei uns. Er übernimmt damit ab April die Aufgaben unseres Geschäftsstellenleiters Horst Hembera, der in Ruhestand geht.

Wir werden dadurch in der Lage sein, die Sprechzeiten in unserem Büro in der Alphornstraße deutlich zu erhöhen. Genaueres legen wir noch fest.

Der Sozialpädagoge Martin Köhl ist 2017 in die Metropolregion gezogen und freut sich sehr auf seine neue Aufgabe. Im Rahmen einer Projektarbeit beim Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. war er bereits 2019 unter anderem an der Erstellung einer Broschüre zur Barrierefreiheit wichtiger Kultureinrichtungen der Umgebung und dem dazugehörigen Leitfaden beteiligt (siehe frühere Artikel auf dieser Seite).

Nochmals herzlichen Dank an alle Fraktionen, die die Einrichtung dieser Stelle durch ihre Zustimmung zum entsprechenden Zuschuss ermöglicht haben.

06.03.2020 lb


Kulturparkett veröffentlicht Leitfaden

Bei der Erstellung der Broschüre musste das Kulturparkett die Erfahrung machen, dass erhebliche Unsicherheit herrscht bezüglich der barrierefreien Gestaltung einer Kulturstätte. Aus diesem Grunde wurde eine “Leitfaden” entwickelt, an dem sich Betreiber orientieren können. Sinngemäß ist dies natürlich auch auf andere Gebäude übertragbar.

 

Leitfaden_Kulturbesuche_barrierefrei ermöglichen_finale Version

 

02.03.2020 lb